Häufige Fragen / FAQ

Allgemeine Fragen zum Kunstrasen:

  1. Welche Vorteile hat Kunstrasen gegenüber klassischem Rasen?
  2. Welcher Kunstrasen ist für meinen Bedarf ideal?
  3. Wo kann man den Kunstrasen überall nutzen?
  4. Ist Kunstrasen auch für Senioren eine Alternative zur natürlichem Rasen?
  5. Woraus wird der Kunstrasen hergestellt?
  6. Gibt es eine Garantie auf den Kunstrasen?
  7. In welchen Farben gibt es den Kunstrasen?
  8. Bleicht der Kunstrasen im Sonnenlicht aus? Ist der Kunstrasen UV-beständig?
  9. Was passiert, wenn ein Haustier / Kind Halme verschluckt?
  10. Wie ist es mit Haustieren auf Kunstrasen? Mögen Haustiere Kunstrasen?
  11. Bekommt der Kunstrasen Schäden durch Urin oder Kot von Haustieren? Wie entfernt man diese am besten?
  12. Welche Hamlänge ist optimal?
  13. Was ist die Sandfüllung? Wofür ist ein Sandfüllung notwendig?
  14. Was bedeuten die Halmformen C-Form und Oval? Worin liegen die Unterschiede?
  15. Was bedeutet Festigkeit?
  16. Ist der Kunstrasen wasserdurchlässig und kann Regen abfließen?
  17. Kann man auf Kunstrasen auch grillen?
  18. Ist der Kunstrasen brennbar?
  19. Welche Brandschutzklasse erfüllt der Kunstrasen?
  20. Verkaufen Sie auch gebrauchten Kunstrasen?
  21. Ist Kunstrasen krebserregend oder gesundheitsschädlich?
  22. Gibt es Erfahrungen mit Kunstrasen von anderen Kunden oder Ausstellungsflächen, auf denen ich mir den Kunstrasen anschauen kann?

Fragen zur Verlegung & Pflege vom Kunstrasen:

  1. Wie schwierig ist es, Kunstrasen zu verlegen?
  2. Was ist der optimale Untergrund für Kunstrasen?
  3. Kann man den Kunstrasen auf einer Dachterrasse verlegen?
  4. Kann man Kunstrasen auf einem Boden mit Fußbodenheizung verlegen?
  5. Kann man den Kunstrasen auch verlegen lassen?
  6. Zu welcher Jahreszeit kann man Kunstrasen verlegen?
  7. Ist es viel Arbeit, Kunstrasen zu pflegen?
  8. Wie kann man Unkraut im Kunstrasen vermeiden bzw. entfernen, falls sich Unkraut gebildet hat?
  9. Muss man den Kunstrasen auf den Winter speziell vorbereiten?
  10. Was kann man bei Schäden im Kunstrasen machen? Kann man die betroffenen Stellen reparieren oder austauschen?

Fragen zum Bestellablauf, Lieferung, Bezahlung, Preisen uvm.:

  1. Wie läuft eine Kunstrasen-Bestellung ab?
  2. Gibt es eine Mindestbestellmenge?
  3. Wie breit sind die gelieferten Kunstrasen-Rollen?
  4. Wohin kann der Kunstrasen geliefert werden?
  5. Bekommen Kunden aus der Schweiz eine Netto-Rechnung?
  6. Ist Kunstrasen teurer als Naturrasen?
  7. Warum gibt es Kunstrasen beim Discounter / Baumarkt häufig schon für 1-2€ pro qm und hier ab 15€/qm?
  8. Welche Unterschiede gibt es beim Kunstrasen aus dem Baumarkt und vom Fachhändler?

Allgemeine Fragen zum Kunstrasen:

Welche Vorteile hat Kunstrasen gegenüber klassischem Rasen?

Kunstrasen hat gegenüber natürlichem Rasen zahlreiche Vorteile. Die wichtigsten Vorteile von Kunstrasen lassen sich in fünf Punkten zusammenfassen:
1. Kunstrasen benötigt im Vergleich zu Naturrasen sehr wenig Pflege.
2. Kunstrasen ist sehr belastbar und benötigt so gut wie keine Regenerationszeiten
3. Kunstrasen kann (fast) überall als Bodenbelag genutzt werden
4. Kunstrasen sieht immer top gepflegt aus
5. Kunstrasen ist von natürlichem Rasen in Optik und Haptik kaum zu unterscheiden.
Eine detaillierte Erläuterung der verschiedenen Vorteile von Kunstrasen gegenüber Naturrasen finden Sie hier: ↗Die Vorteile Von Kunstrasen

 Welcher Kunstrasen ist für meinen Bedarf ideal?

Diese Frage ist natürlich berechtigt, aber gleichzeitig pauschal nicht zu beantworten. Jede Kunstrasen-Sorte hat spezifische Eigenschaften und ist damit für den jeweiligen Einsatzzweck besser oder weniger geeignet. Um die Auswahl des richtigen Kunstrasens zu erleichtern, haben wir alls Kunstrasen-Sorten in einem Vergleich gegenübergestellt. Diesen Vergleich der Kunstrasen-Sorten finden Sie hier: ↗Vergleich Kunstrasen-Sorten

Ist Kunstrasen auch für Senioren eine Alternative zur natürlichem Rasen?

Kunstrasen ist bei Jung und Alt sehr beliebt. Daher haben wir auch sehr viele Kunden, die aufgrund des Alters nicht mehr das ständige Rasenmähen, Bewässern, Düngen etc. von natürlichem Rasen auf sich nehmen wollen, aber trotzdem auf eine schöne und gepflegte Grünfläche im Garten nicht verzichten möchten. Für diese Gartenfreunde ist Kunstrasen die perfekte Alternative zu Naturrasen: Von der Optik und Haptik sind unsere Kunstrasen-Sorten nicht von natürlichem Rasen zu unterscheiden, aber der Pflegeaufwand ist minimal, so dass sich die Senioren und alternden Gartenfreunde und Hobbygärtner weiterhin an einer wunderschönen Grünfläche erfreuen können. Gleichzeitig ist auch das Befahren der Kunstrasen-Sorten mit Rollator oder Rollstuhl problemlos möglich und schadet dem Kunstrasen nicht. Und wenn sich die Senioren und alternden Hobbygärtner irgendwann einmal vom eigenen Garten trennen, gibt es mit dem Kunstrasen für Balkone und Kunstrasen für Dachterrassen zwei ideale Möglichkeiten, auch in der neuen Wohnung eine schöne grüne Oase zu schaffen.

 Wo kann man den Kunstrasen überall nutzen?

Hochwertiger Kunstrasen wird in immer mehr Bereichen als Bodenbelag eingesetzt – ob im Garten, auf der Dachterrasse, auf Messen und Ausstellungen oder auch im Sportbereich als Alternative zu klassischem Rasen. Gerade durch die Weiterentwicklung der Kunstrasen-Sorten ist dieser heute von natürlichem Rasen kaum noch zu unterscheiden, aber wesentlich vielseitiger einsetzbar. Alle Informationen zum Versand finden Sie auf der Seite ↗Wo Kunstrasen verwendet wird

Woraus wird der Kunstrasen hergestellt?

Alle unsere Kunstrasen-Sorten werden aus Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP) hergestellt, zwei seit Jahrzehnten auch in der Lebensmittelindustrie verwendeten Kunststoffen (in der Lebensmittelindustrie werden sie bspw. zur Verpackung von Lebensmitteln verwendet). Detaillierte Informationen zum verwendeten Material finden Sie hier => Die Materialien PE & PP.

Ist es viel Arbeit, Kunstrasen zu pflegen?

Hier kommen wir zu einem nicht unwesentlichen Punkt der immer Kunden zu Kunstrasen greifen lässt. Neben der heute nahezu perfekten Optik beschränkt sich der Pflegeaufwand auf das Absaugen von organischen Resten und das gelegentliche Aufkehren mit einem Straßenbesen.
Darüber hinaus sprechen auch – entgegen vielfacher Vermutung - ökologische Faktoren für Kunstrasen: Bspw. spart man Trinkwasser für die Bewässerung, was sich auch im Geldbeutel bemerkbar macht. Ebenso entfällt bei Kunstrasen natürlich Dünger und Unkrautvernichtern aller Art, was sich wiederum positiv auf Natur und Geldbeutel auswirkt. Auch Rasenschnitt muss nicht eingesetzt werden.  
Bei der Kunstrasen-Pflege entfällt auch das Mähen. So spart man nicht nur viel Zeit, sondern auch das Geld für den Rasenmäher (je nach Rasenfläche kann ein guter Benzin-Rasenmäher schnell mit 400€ - 600€ zu Buche schlagen).
Dem Thema "Pflege des Kunstrasens" haben wir einen eigenen Bereich gewidmet - dort finden Sie alle Informationen, wie Ihr Kunstrasen immer perfekt aussieht.

Gibt es eine Garantie auf den Kunstrasen?

Wir gewähren 10 Jahre Garantie auf die UV-Beständigkeit unserer Kunstrasensorten. Somit können Sie sichergehen, dass der Kunstrasen auch bei intensiver Sonneinstrahlung die Farbe durch UV-Strahlung nicht verändert.

In welchen Farben gibt es den Kunstrasen?

Wir bieten Kunstrasen in den Farben Schwachgrün, Frühlingsgrün und Sommergrün an. Für einen direkten Vergleich der Kunstrasen-Farben siehe => Farben vom Kunstrasen. 

Bleicht der Kunstrasen im Sonnenlicht aus? Ist der Kunstrasen UV-beständig?

Alle unsere Kunstrasen-Sorten haben eine 10jährige Garantie auf UV-Beständigkeit, so dass auch eine langjährige Sonneinstrahlung nicht zu einem Ausbleichen oder einer Farbveränderung des Kunstrasens führt. Entsprechend behalten die Kunstrasen-Sorten Ihre Farben (=> Farben vom Kunstrasen) und es bilden sich auch in Bereichen mit unterschiedlicher Sonneneinstrahlung keine Farbunterschiede durch die einfallenden UV-Strahlen aus. 

Was passiert, wenn ein Haustier / Kind Halme verschluckt? 

Alle unsere Kunstrasen-Sorten sind selbstverständlich frei von Cadmium und Blei und werden nach Europäischen Umweltrichtlinien gefertigt. Es ist nicht schädlich wenn Kinder oder Haustiere mal versehentlich einen Halm verschlucken.

Wie ist es mit Haustieren auf Kunstrasen? Mögen Haustiere Kunstrasen?

Unsere hochwertigen Kunstrasen-Sorten sind kaum von natürlichem Rasen in der Optik, noch in der Haptik zu unterscheiden. Auch Haustiere – Hunde, Katzen, Kaninchen etc. – fühlen sich daher auf Kunstrasen sehr wohl. Sowohl die sandbefüllten Kunstrasen-Sorten im Außenbereich, aber auch die in der Regel ohne Sandfüllung genutzten Vollrasen-Sorten werden von Haustieren sehr gut angenommen. Entsprechend greifen zunehmend bspw. Hundeschulen für den Außenbereich oder auch Haustier-Tagesstätten und Haustier-Hotels immer häufiger auf Kunstrasen als  Bodenbelag zurück, denn so können sie den Haustieren im Innenbereich und im Außenbereich immer einen perfekten Bodenbelag bieten, der von natürlichem Rasen kaum zu unterscheiden ist – auch nicht von den Hunden, Katzen etc.

Bekommt der Kunstrasen Schäden durch Urin oder Kot von Haustieren? Wie entfernt man diese am besten?

All unsere Kunstrasen-Sorten sind aus widerstandsfähigem Polypropylen und Polyethylen. Urin von Haustieren ist dabei unproblematische und führt weder zu Verfärbungen noch zu Schäden am Kunstrasen. Um eine unangenehme Geruchsbildung zu vermeiden, empfehlen wird, die betroffenen Stellen evtl. mit Wasser nachzuspülen.
Kot von Haustieren (oder auch wilden Tieren) kann einfache mit einer Schaufel oder ähnlichem entfernt werden und führt in der Regel ebenfalls weder zu Schäden oder Verfärbungen. Auch hier kann einfaches Nachspülen mit Wasser, eine unerwünschte Geruchsbildung vermeiden. Ansonsten werden Reste von Kot / Urin in der Regel vom normalen Niederschlag mit weggespült bzw. im Rahmen der Kunstrasen-Pflege entfernt.  

Welche Halmlänge ist optimal?

Die Halmlänge ist von ihren persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben abhängig. Mögen Sie lieber einen kurzgeschorenen Rasen der gleichmäßig aussieht, dann sind bspw. folgende Kunstrasen-Sorten für Sie interessant: Premium-Line 35mmComfort-Line 28mm und der Kunstrasen Classic-Line 28mm. Bevorzugen Sie einen eher längeren Rasen der eine homogene Fläche bildet, ist die Kunstrasen-Sorte High-Line 50mm für Sie die richtige Wahl.

Kurzer Rasen ist vom Laufgefühl natürlich etwas härter, während ein längerer Halm aufgrund des mehr verwendeten Materials sich weicher unter dem Fuß anfühlt, vergleichbar mit frisch gemähtem Naturrasen, der eher etwas härter ist gegenüber länger nicht mehr gemähtem Rasen, der auch etwas weicher ist.

Was ist die Sandfüllung? Wofür ist eine Sandfüllung notwendig?

Die Sandfüllung sorgt für ein höheres Eigengewicht des Rasens. Durch das höhere Eigengewicht legt sich der Kunstrasen besser an den Unterbau an. Gleichzeitig werden Verschiebungen der Rasenfläche / Wellenbildungen durch die Füllung aus Quarzsand verhindert. Auch legt sich der Quarzsand rund um die Halme, die dadurch noch stabiler stehen.
Darüber hinaus verbessert der Sand verbessert die Wasseraufnahmefähigkeit des Kunstrasens. Mit einer leichten Sandverfüllung erhält der Kunstrasen  auch den sog. Nature-Fresh-Effekt, d.h. er ist im Sommer etwas feucht und verdunstet etwas Wasser – genau wie natürlicher Rasen. So wird die natürliche Anmutung perfektioniert wird.
Neben dieser haptischen Aufwertung durch die Sandfüllung des Kunstrasens hat diese auch eine brandhemmende Wirkung. Nähere Infos hierzu findet man im Abschnitt „Ist der Kunstrasen brennbar?

Was bedeuten die Halmformen C-Form und Oval? Worin liegen die Unterschiede?

Die C-Form bedeutet, dass die einzelnen Halme des Kunstrasens die Form eines C haben. Ein Halbkreis hat physikalisch Kunstrasen-Halme-C-Formeine stabilere Form als beispielsweise eine gerade Form, so dass die C-Form stabiler ist und sich durch die höhere Elastizitätsgrenze schneller wieder aufrichtet. Subjektiv erscheint der Rasen etwas fester / härter als Kunstrasen-Sorten in mit Halmen in Ovalform. 

Kunstrasen-Halme-Oval-FormDie Oval-Form bei Halmen kann man sich im Querschnitt in etwa wie ein Ei vorstellen. Allerdings etwas ist die Gesamtform etwas flacher, somit haben wir eine weichere Oberfläche weil im Gegensatz zur C-Form keine offenen Enden vorhanden sind. Durch die weichere Form und niedrigere Elastizitätsgrenze empfinden man diese Form als etwas weicher.

Was bedeutet „Festigkeit“? 

Die Festigkeit vom Kunstrasen bedeutet, wie schnell sich der Rasen wieder in seine ursprüngliche Form aufstellt. Kunstrasensorten mit Halmen in C-Form haben in aller Regel eine höhere Festigkeit, als Kunstrasen-Sorten mit einer ovalen Halmform. 

Ist der Kunstrasen wasserdurchlässig und kann Regen abfließen?

Damit Regenwasser gut abfließen kann, ist eine gute Wasserdurchlässigkeit vom Kunstrasen besonders wichtig. All unsere Kunstrasen-Sorten besitzen eine ausgezeichnete Wasserdurchlässigkeit von mind. 60 Litern pro Minute und Quadratmeter, so dass auch große Regenmengen ungehindert und problemlos abfließen können.

Kann man auf Kunstrasen grillen?

Selbstverständlich kann man auf Kunstrasen auch grillen. Ob auf der Dachterrasse, dem Balkon oder im Garten, Kunstrasen bietet eine tolle Atmosphäre und ist ein perfekter Bodenbelag für jede Grillparty. Da Kunstrasen allerdings aus Polypropylen und Polyethylen besteht, sollte man gewisse Vorsichtsmaßnahmen beim Grillen berücksichtigen, denn wenn der Kunstrasen mit heißen Kohlen in Kontakt kommt, kann es zu Schmelzstellen führen. Die Wärmeabstrahlung von normalen Gas-, Elektro- oder Kohlergrills nach unten sind in der Regel und bei vorschriftsmäßiger Nutzung für den Kunstrasen kein Problem. Um den Kunstrasen zu schützen, kann man den Grill auf ein großes Brett stellen, so dass die Wahrscheinlichkeit, dass herabfallende Kohlen oder Lavasteine den Kunstrasen berühren minimiert wird.
Selbst wenn es zum Kontakt von Kunstrasen mit heißen Kohlen oder Lavasteinen gekommen ist und eine Schmelzstelle entsteht, kann man diese ohne viel Aufwand austauschen. Hier wird detailliert erläutert, wie man Schäden im Kunstrasen reparieren kann: => Reparatur von Schäden im Kunstrasen.

Ist der Kunstrasen brennbar?

Kunstrasen besteht aus Polypropylen und Polyethylen, zwei Kunststoffe, die potenziell auch brennbar sind. Die optionale Sandfüllung in vielen Kunstrasen-Sorten hat einen brandhemmende Einfluss, der auch zertifiziert ist (wichtig für die Verwendung in Bereichen mit entsprechenden Auflagen). Hierfür müssen pro m² Kunstrasen 5kg Sand auf verfüllt und in den Kunstrasen eingefegt werden. Der Sand ist nach dem Einfegen nicht mehr zu sehen.

Welche Brandschutzklasse erfüllt der Kunstrasen?

Gerade bei der Verwendung im gewerblichen oder öffentlichen Bereich sind oftmals Brandschutzauflagen für den Bodenbelag zu erfüllen. Unsere Kunstrasen-Sorten erfüllen die Brandschutz-Klasse Cfl-s1 (schwer entflammbarer Bodenbelag), wenn der Kunstrasen mit Sand gefüllt wird (mind. 5kg Sand / m²), so dass unser Kunstrasen ein idealer Bodenbelag für jedweden Einsatz ist. Bei Kunstrasen-Sorten ohne Sandfüllung (wie bspw. dem Kunstrasen Golf Pro) oder wenn der Kunstrasen im Innenbereich verwendet werden soll und eine Sandfüllung nicht erfolgen soll, kann der Kunstrasen auch speziell imprägniert werden. Mit einer derartigen Brandschutzimprägnierung erfüllt der Kunstrasen auch alle Anforderungen, um im gewerblichen /öffentlichen Bereich als Bodenbelag eingesetzt zu werden. Für weitere Auskünfte rund um das Thema Brennbarkeit / Brandschutz-Zertifikate für den Kunstrasen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

Verkaufen Sie auch gebrauchten Kunstrasen?

Da bei gebrauchtem Kunstrasen unser hoher Qualitätsanspruch nicht zu 100% gewährleistet werden kann,sehen wir von Verkauf von Gebrauchtware ab. Gleichzeitig ist der preisliche Vorteil von gebrauchtem Kunstrasen oftmals wesentlich geringer, als viele Kunden vermuten. Nur mit neuem Kunstrasen können wir immer einer perfekte Optik und Haptik garantieren. Weitere Informationen, warum wir keinen gebrauchten Kunstrasen vertrieben, finden Sie hier : ↗Gebrauchter Kunstrasen

Ist Kunstrasen krebserregend oder gesundheitsgefährdend?

Immer wieder gibt es Pressemeldungen, dass Kunstrasen in Verdacht steht, krebserregend zu sein. Allerdings ist hier nicht der Kunstrasen selbst gemeint, sondern das Gummi-Granulat, das auf vielen Kunstrasen-Sportplätzen eingestreut wird. Dieses Gummi-Granulat steht in Verdacht, sogenannte polyzyklische, aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) zu enthalten.
All unsere Kunstrasensorten bestehen aus absolut unbedenklichem Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) – zwei Kunststoffe, die seit Jahren auch bspw. in der Lebensmittelindustrie für die Verpackung von Nahrungsmitteln eingesetzt werden (weitere Informationen zu den verwendeten Materialien finden Sie hier => Die Materialien PE & PP). Gleichzeitig werden unsere Kunstrasen-Sorten regelmäßig durch umfangreiche Prüf- und Qualitätssicherungsmaßnahmen auf mögliche Schadstoffe geprüft.
Auch die Kunstrasenfüllung, die wir verwenden, besteht nicht aus dem auf Sportplätzen verwenden Gummi-Granulat,sondern aus einer speziellen Quarzsand-Mischung, die zu 100% natürlich und absolut unbedenklich ist (ähnliche Sandmischungen werden auch bspw. für Sandkästen und Spielplätze verwendet). Wir können Ihnen daher versichern, dass all unsere Kunstrasen-Sorten und die Sandfüllungen absolut unbedenklich sind und gefahrlos eingesetzt werden können. Wenn Sie Fragen hierzu haben, zögern Sie nicht, uns anzusprechen (0 28 62 / 419 10 66; Mo-Fr.: 8.30 - 17.00 Uhr oder jederzeit per Mail unter: info@kunstrasen-versand.de). Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Gibt es Erfahrungen mit Kunstrasen von anderen Kunden oder Ausstellungsflächen, auf denen ich mir den Kunstrasen anschauen kann?

Da wir schon seit vielen Jahren unseren hochwertigen Kunstrasen vertreiben, gibt es selbstverständlich zahlreiche Erfahrungen mit unserem Kunstrasen und entsprechende Erfahrungsberichte unserer Kunden (diese finden Sie bei den jeweiligen Kunstrasen-Sorten). Da wir europaweit tätig sind, verzichten wir auf lokalen oder regionale Ausstellungsflächen, sondern bieten unseren Kunden die Möglichkeit, ein kostenloses Kunstrasen-Muster zu bestellen. So kann man selbst erste Erfahrungen mit unserem Kunstrasen sammeln, indem man ihn live sieht und auch die Haptik fühlen kann, denn eine persönliche Erfahrung mit dem Kunstrasen ist in der Regel aussagekräftiger, als Berichte von anderen Kunden.
In unseren Kunstrasen-Bildergalerien kann man sich vom Kunstrasen nach der Verlegung überzeugen. Unsere Empfehlung ist daher, dass man sich die Erfahrungen mit Kunstrasen in den Bewertungen der einzelnen Kunstrasen-Sorten anschaut und wenn noch Fragen offen sein sollten, stehen wir natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. 

Fragen zur Verlegung & Pflege vom Kunstrasen:

Wie schwierig ist es, den Kunstrasen zu verlegen?

Kunstrasen ist prinzipiell auch von einem Laien / geübten Heimwerker zu ohne Probleme verlegen. Wichtig ist, dass man für einen stabilen, tragfähigen und wasserdurchlässigen Unterbau sorgt, und hier auf eine ebene und plane Grundfläche achtet.
Auf (Dach-) Terrassen und Balkonen, wo in aller Regel ein ebener Unterbau bereits vorhanden ist, erleichtert das die Verlegung noch einmal. 
Sollten Stöße auf der Fläche liegen, so können diese ohne großen Aufwand sauber eingearbeitet werden. Die Details finden Sie in unserer Verlegeanleitung. Wichtig ist, dass genau gearbeitet wird und Sie immer ein scharfes Cuttermesser zur Verfügung haben.
Am einfachsten ist die Kunstrasen-Sorte High-Line 50mm zu verlegen, da hier die langen Halme evtl. auftretende Stoßnähte leichter kaschieren.
In unserer Kunstrasen-Verlegeanleitung finden Sie alle Informationen, wie der Kunstrasen zu verlegen ist. 

Was ist der optimale Untergrund für Kunstrasen?

Diese Frage ist pauschal nur schwer zu beantworten, weil es auch darauf ankommt, wo der Kunstrasen verlegt wird. Bspw. kann Kunstrasen auf Dachterrassen, Balkonen oder in vielen anderen Bereichen in der Regel direkt auf dem vorhandenen Untergrund verlegt werden, so dass hier eine spezielle Vorbereitung des Untergrunds nicht notwendig ist.
Soll Kunstrasen bspw. anstelle von Naturrasen im Garten verlegt werden, so sollte der Untergrund vor der Verlegung vorbereitet werden, damit das Ergebnis eine wunderschöne und ebene Kunstrasenfläche ist. Für die Erstellung des optimalen Untergrunds wird der häufig noch vorhandene alte Rasen entfernt und ca. 10-15cm Erde ausgehoben. Diese Fläche wird dann mit Bruchsand bzw. Schotter in einer Körnung 0/5 aufgefüllt und möglichst eben aufgefüllt. Um den Untergrund tragfähig zu machen, wird der Bruchsand / Schotter dann mit einer Rüttelplatte verdichtet und plan abgezogen. Auf einen so vorbereiten Untergrund kann der Kunstrasen ideal verlegt werden.

Kann man Kunstrasen auch auf der Dachterrasse oder dem Balkon verlegen?

Gerade in Städten hat nicht mehr jeder einen eigenen Garten, wünscht sich aber trotzdem einen Ort, an dem er sich vom Stress des Alltags erholen kann. Mit Kunstrasen auf der Dachterrasse oder dem Balkon kann man sich eine schöne Grünfläche schaffen. Unser Kunstrasen ist ideal für Dachterrassen oder Balkons geeignet und die Verlegung ist aufgrund des festen Untergrunds nicht sehr aufwändig. Kunstrasen auf Dachterrassen ist nicht nur ideal wg. des geringen Pflegeaufwandes, auch die Statik des Hauses wird nicht signifikant verändert, denn Kunstrasen auf der Dachterrasse oder dem Balkon ist nicht nur wesentlich leichter als natürlicher Rasen und saugt sich auch bei anhaltendem Regen nicht mit Wasser voll. Auch muss der Kunstrasen auf der Dachterrasse nicht gemäht und gedüngt werden und ist trotzdem in der Haptik und Optik kaum von natürlichem Rasen zu unterscheiden.

Kann man Kunstrasen auf einem Boden mit Fußbodenheizung verlegen?

Kunstrasen im Innenbereich ist auch bei einer vorhandenen Fußbodenheizung überhaupt kein Problem.Auf der einen Seite sind alle unseren Kunstrasen-Sorten dafür ausgelegt, dass sie intensive Sonneneinstrahlung im Sommer unbeschadet überstehen und eine derartige Wärme entwickelt keine Fußbodenheizung. Auch für einen Hitzestau besteht keine Gefahr, denn alle unsere Kunstrasen-Sorten sind mit Entwässerungslöchern ausgestattet, die im Außenbereich einen für ungehinderten Wasserabfluss sorgen.Verwendet man Kunstrasen im Innenbereich verhindern genau diese Entwässerungslöcher, dass es unter dem Kunstrasen zum Hitzestau kommt, so dass eine Fußbodenheizung und Kunstrasen bedenkenlos kombinierbar sind.

Kann man den Kunstrasen auch direkt verlegen lassen?

Selbstverständlich können wir Ihnen auch eine Verlegung des Kunstrasens mit anbieten. Diese wird entweder durch unsere eigenen Mitarbeiter durchgeführt oder durch einen Partnerbetrieb in Ihrer Nähe. Durch die langjährige Tätigkeit im Kunstrasen-Bereich haben wir hier ein großes Netzwerk von zuverlässigen Partnerbetrieben aufgebaut, so dass eine Verlegung des Kunstrasens - ob in Deutschland, der Schweiz oder Österreich kein Problem ist. ↗Alle Informationen zur Kunstrasen-Verlegung.

Zu welcher Jahreszeit kann man Kunstrasen verlegen?

Kunstrasen kann im Unterschied zu Naturrasen im Prinzip das ganze Jahr über verlegt werden. Auch in den Wintermonaten Dezember, Januar und Februar, in denen natürlicher Rasen nicht gesäht / verlegt werden kann, ist eine Kunstrasen-Verlegung möglich. Die einzige Ausnahme bezieht sich auf die Verlegung von Kunstrasen im Garten, wenn extremer Frost die Vorbereitung des Unterbaus verhindert. Im Innenbereich, auf festen Untergründen (wie Dachterrassen, Balkonen etc.) gibt es eigentlich keinerlei zeitliche Einschränkungen für die Kunstrasen-Verlegung. Viele Gartenbesitzer lassen sich bspw. in den Wintermonaten Kunstrasen im Garten verlegen, so dass sie mit den ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr direkt eine perfekte Grünfläche haben. ↗Alle Informationen zur Kunstrasen-Verlegung.

Wie kann man Unkraut im Kunstrsaen vermeiden bzw. entfernen, falls sich Unkraut gebildet hat?

Das beste Mittel gegen Unkraut im Kunstrasen ist Vorbeugung. Gerade wenn Kunstrasen im Außenbereich verlegt wird (bspw. im Garten oder auf der Dachterrasse) und der Kunstrasen mit Sand verfüllt wird, kann sich prinzipiell Unkraut im Kunstrasen ausbreiten. Daher sollte man im Außenbereich am besten immer ein Unkrautvlies unter dem Kunstrasen verlegen – so wird verhindert, dass Unkraut von unten durch den Kunstrasen wachsen kann. Durch so ein Unkrautvlies wird die Wasserdurchlässigkeit des Kunstrasens nicht beeinflusst, es verhindert nur das Durchwachsen des Kunstrasens von unten.
Wenn sich in der Sandfüllung des Kunstrasens Unkraut bspw. durch Flugpollen oder Sameneintrag aus der Umgebung gebildet hat, sollte man dies regelmäßig entfernen. Einerseits bietet sich das klassische Unkrautjäten an, auf der anderen Seite kann man auch sanfte Unkrautvernichtungsmittel nutzen. Hier ist allerdings unbedingt darauf zu achten, dass diese Mittel nicht zu aggressiv sind und den Kunstrasen selbst nicht angreifen. Detaillierte Tipps, wie man Unkraut im Kunstrasen bekämpfen und vermeiden kann, finden Sie hier:  ↗Unkraut im Kunstrasen bekämpfen und vermeiden

Muss man Kunstrasen auf den Winter vorbereiten oder speziell pflegen?

Prinzipiell kann man Kunstrasen auch im Herbst und Winter nutzen - durch die entsprechende Drainage sollte gerade Niederschlag immer problemlos abfließen können. Eine gewisse Vorsicht ist allerdings bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, Schnee und Eis geboten. Außerdem sollte man den Kunstrasen auf den kommenden Winter vorbereiten. Detaillierte Informationen zum Thema Kunstrasen im Winter bekommen Sie auf der Seite ↗Kunstrasen im Winter -Vorbereitung & Pflege

Was kann man bei Schäden im Kunstrasen machen? Kann man die betroffenen Stellen reparieren oder austauschen?

Auch wenn Kunstrasen extrem robust und widerstandsfähig ist, auch Schäden können im Kunstrasen auftreten, bspw.  in Form von Schmelzstellen, wenn heiße Grillkohle auf den Kunstrasen fällt. Da Kunstrasen aus PE und PP – zwei Kunststoffen – gefertigt wird, kann insbesondere große Hitze zu Schäden führen. Diese Stellen kann man allerdings problemlos austauschen, so dass von den Schäden nachher nichts mehr sichtbar ist. Empfehlenswert ist es daher, bei der Verlegung direkt einige Reststücke aufzuheben, um direkt die passende Kunstrasensorte für die Reparatur zu haben. Detaillierte Informationen zur Reparatur von Schäden im Kunstrasen finden Sie hier: ↗Reparatur von Schäden im Kunstrasen

Fragen & Antworten zum Bestellablauf, Lieferung, Bezahlung uvm.:

Wie läuft eine Kunstrasen-Bestellung ab?

Bei einer Kunstrasen-Bestellung fragen Sie erst kostenlos und unverbindlich bei uns an. Erst wenn Ihnen das Angebot zusagt, können Sie per Mail bei uns bestellen. Detaillierte Informationen zum Bestellablauf finden Sie auf der Seite zum ↗Kunstrasen-Bestellablauf

Gibt es eine Mindestbestellmenge?

Wir bieten eine Kunstrasen-Lieferung ab einer Fläche von 10m² an. Bei kleineren Flächen ist der Anteil der Versandkosten am Gesamtpreis so groß, dass sich eine Bestellung für unsere Kunden nicht lohnen würde. Da wir unseren Kunden aber immer einen attraktiven Preis bieten möchten, ist eine Bestellung erst ab 10m² möglich.

Wie breit sind die gelieferten Kunstrasen-Rollen?

Bis zu einer Fläche von 100m² liefern wir den Kunstrasen in einer Rollenbreite von 2m. Diese Kunstrasenrollen sind für den Kunden in der Handhabung wesentlich einfacher als die optional erhältlichen 4m breiten Kunstrasenrollen. Wenn ausdrücklich auch bei Flächen unter 100m² eine Rollenbreite von 4m gefordert ist, kann dies zu Mehrkosten führen.

 Wohin kann der Kunstrasen geliefert werden?

Wie liefern nach ganz Europa. Wir arbeiten mit internationalen Speditionen und Paketdienstleistern zusammen, die eine schnelle und problemlos Auslieferung ermöglich. Alle Informationen zum Versand finden Sie auf der Seite ↗Zahlung & Versand.

Bekommen Kunden aus der Schweiz eine Netto-Rechnung?

Die Schweiz ist nicht Bestandteil der EU und daher können wir allen Kunden aus der Schweiz eine Netto-Rechnung ausstellen. Die anfallende Einfuhrumsatzsteuer wird dann entweder direkt mit dem Spediteur abgerechnet (wenn dieser beim Zoll in Vorleistung tritt) oder vom Zoll in Rechnung gestellt. Alle Informationen zum Ablauf einer Kunstrasen-Lieferung in die Schweiz bekommen Sie auf der Seite ↗Kunstrasen-Versand in die Schweiz.

 Ist Kunstrasen teurer als Naturrasen?

Hier gibt es eine klare Antwort - Jein. Auf der einen Seite ist die Anschaffung von Kunstrasen etwas teurer als die Verlegung von Rollrasen bzw. das Einsäen von Naturrasen. Allerdings sind die Folgekosten von Kunstrasen wesentlich geringer als die Kosten von Naturrasen, denn bei Kunstrasen entfallen teurer Anschaffungen (Rasenmäher etc.), es muss nicht gedüngt, nachgesäht, weniger gepflegt und gewässert werden. Betrachtet man also die Gesamtkosten, dann ist Kunstrasen nicht teurer als natürlicher Rasen. Einen detaillierten Preisvergleich von Kunstrasen und Naturrasen finden Sie hier: ↗Kunstrasen & Naturrasen - ein Preisvergleich

 Warum gibt es Kunstrasen beim Discounter / Baumarkt häufig schon für 1-2€ pro qm und hier ab 15€/qm?t Kunstrasen teurer als Naturrasen?

Diese Frage wird uns sehr häufig gestellt - gerade beim Kunstrasen gibt es extreme Unterschiede in der Qualität und auch bei den Produkten selbst. Extrem günstiger Kunstrasen ist eher ein Kunststoff-Teppich in grüner Farbe, hat aber mit Rasen überhaupt nichts zu tun. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Unterschiede in der Verarbeitung, den verwendeten Materialien und vielem mehr. Weitere Details finden Sie hier: ↗Billig-Kunstrasen und Premium-Kunstrasen im Vergleich.

 Welche Unterschiede gibt es beim Kunstrasen aus dem Baumarkt und vom Fachhändler?

Gerade im Frühjahr bieten auch viele Baumärkte in vielen Werbeaktionen Kunstrasen an – allerdings sollte man beim Kunstrasen-Kauf im Baumarkt nicht nur auf den Preis achten, sondern einige andere Faktoren beachten. Qualität, Auswahl, Beratung und auch Zusatzleistungen wie individueller Zuschnitt und die Kunstrasen-Verlegung sind beim Kunstrasen aus dem Baumarkt oftmals nicht mit dem Fachhandel vergleichbar. Detaillierte Informationen zu dem Thema findet man hier: ↗Kunstrasen aus dem Baumarkt