Regelmäßige Kunstrasen-Pflege | Reinigung & Pflege vom Kunstrasen | Exklusiver Kunstrasen von Kerkhoff Grün

Regelmäßige Kunstrasen-Pflege

Entfernen von Laub

Herabgefallenes Laub kann man von Kunstrasen ganz einfach mit einem Laubbläser oder einem normale Laubrechen entfernen. Bei Kunstrasen-Sorten mit Sandfüllung sollte man bei der Verwendung eines Laubbläsers darauf achten, dass die Sandfüllung nicht ausgeblasen wird. Evtl. sollte man hier hin und wieder etwas Sandfüllung nachstreuen.

Aufbürsten von flachgedrückten Stellen

Gerade wenn über einen längeren Zeitraum schwere Gegenstände auf dem Kunstrasen gestanden haben (ein Sonnenschirm, ein aufblasbares Schwimmbad, ein Pflanzenkübel etc.) werden die einzelnen Halme flachgedrückt. Um hier die ursprüngliche Optik wieder herzustellen kann man einfach mit einem harten Besen (bspw. einem Straßenbesen) oder einem normalen Laubrechen gegen die Polrichtung der Fasern bürsten. Damit sind die Halme des Kunstrasens umgehend wieder perfekt aufrecht. Auch nach intensiver Nutzung kann man die Optik des Kunstrasens durch ein Aufbürsten problemlos wieder herstellen.

Sandfüllung erneuern

Einige Kunstrasen-Sorten können optional mit speziellen Quarzsand verfüllt werden. Dadurch wird die Optik und Haptik noch natürlicher, es bildet sich gerade im Sommer ein Frischeeffekt durch verdunstendes Wasser (Nature-Fresh-Effekt). Außerdem wird der Kunstrasen durch die Sandfüllung zusätzlich fixiert, die Grashalme werden noch besser in Position gehalten. Bei intensiver Nutzung  (bspw. bei typischen Gehwegen oder unter Schaukeln) kann es an diesen Stellen notwendig sein, die Sandverfüllung wieder aufzufüllen. Dabei sollte aber nur echter Kunstrasen-Sand zum Einsatz kommen, denn dieser speziell für den Einsatz im Kunstrasen entwickelte Sand stellt sicher, dass der Kunstrasen durch den Sand nicht beschädigt wird.

Unkraut im Kunstrasen bekämpfen

Durch die Verwendung des Unkrautvlies unter dem Kunstrasen sollte der Wuchs von Unkraut minimiert bzw. sogar komplett unterbunden werden. Sollte doch Unkraut auf dem Kunstrasen wachsen, sollte dieses zeitnah durch einfaches Bürsten, Harken oder Zupfen entfernt werden, bevor es großflächig Wurzeln schlägt. Insbesondere an den Rändern vom Kunstrasen sollte man darauf achten. 
Im Baumarkt erhältliche Produkte, die wirksam gegen Algen, Moos und Unkraut eingesetzt werden können und auf biologischer Basis wirken, sollten auch auf dem Kunstrasen einsetzbar sein (wenn diese Mittel entsprechend der Gebrauchsanweisung eingesetzt werden). Bevor so ein Mittel zum Einsatz kommt, sollten Sie es aber an einem Reststück prüfen, ob es den Kunstrasen nicht schädigt bzw. zu Verfärbungen führt. Weitere Tipps, wie man Unkraut im Kunstrasen am besten bekämpfen bzw. vermeiden kann, finden Sie hier: Unkraut im Rasen bekämpfen und vermeiden

Schnee und Eis auf dem Kunstrasen

Kaltes Winterwetter ist für den Premium-Kunstrasen kein Problem. Auch bei langem Frost nimmt der Kunstrasen keinen Schaden und bricht auch nicht beim Betreten. Wenn sich allerdings eine festgetretene Schnee- bzw. Eisfläche gebildet hat, sollte diese nicht von Hand entfernt werden, weil die dort eingefrorenen Halme dann evtl. mit ausgerissen werden. Am besten wartet man auf die wärmeren Temperaturen und lässt das Eis ganz normal abschmelzen.